Mäckis Ferienprogramm

11.07.2023 Mäcki vom Mäckingerbachtal

Hi,

na, ausgeschlafen? Ich nicht!!!! Ich habe mir mehrere Nächte um die Ohren geschlagen und versucht, aus Pappmaché eine Katze zu formen. Aber die sieht mir einfach nicht ähnlich. Ich werden wohl doch keine berühmte Bildhauerkatze.

Etwas leichter ist das sicher mit dem 3D-Drucker. Da werden Zeichnungen in Druckdateien umgewandelt und der 3D-Drucker druckt die dann aus. So habe ich das zumindest verstanden. Ob das auch richtig ist, lerne ich Mittwoch (12. Juli, 10 – 14 Uhr) in dem Kurs „Kreatives aus dem 3D-Drucker“. Die Expertinnen vom zdi-Netzwerk technik_mark des Vereins Technikförderung Südwestfalen e. V. kommen und zeigen uns alles.

Ich muss in dem Kurs besonders gut aufpassen, denn wir bekommen für die Museumspädagogik in der Druckerei auch einen 3D-Drucker. Das Tolle ist, ich kann in dieser Woche gleich auch noch im Ferienprogramm „Formen und Gießen“ (11., 13. und 14. Juli, 12 – 14 und 14:30 -14:30 Uhr) ausprobieren, ob sich die Figur als Vorlage zum Gießen eignet.

Falls du keinen 3D-Drucker hast, aus Knete lassen sich auch Figuren formen. Die Anleitung findest du unten.

Tschüss und viel Spaß beim Formen und Kneten

Mäcki vom Mäckingerbachtal

Selbstgemachte Knete mit Naturfarben gefärbt, Foto: LWL-Freilichtmuseum Hagen
3D-Drucker mit ausgedrucktem Mäcki, Foto: LWL-Freilichtmuseum Hagen

Bastelanleitungen

Bastelanleitung_Knete.pdf

Bastelanleitung Naturfarben_herstellen_neu.pdf