30.03.2021

Wo bin ich?

Hi du,

stell dir vor es sind Osterferien und das LWL-Freilichtmuseum Hagen ist geschlossen. Nein (schnief), kein Aprilscherz, das ist traurige Wirklichkeit. Auch wenn nun keine Gäste im Museum sind, bin ich trotzdem, wie immer an diesem Tag, in die Gelbgießerei geflitzt, um mir unsere neue Ausstellung anzusehen. Dort stelle ich mir dann immer vor, dass ich in einem Bild verschwinde, darin Unsinn anstelle und mich niemand dabei sieht. Und was soll ich sagen, diesmal hat es wirklich geklappt!!! Du glaubst mir nicht?! Dann schaue dir doch das Beweisbild meiner Kollegin Birgit an.

Nun habe ich den Bogen raus und kann immer wieder rein- und rausspazieren. Daher werde ich nun jede Woche mit dir Verstecken spielen und dir von meinen Erlebnissen berichten. Aber so einfach wie in dieser Woche, mache ich es dir in Zukunft nicht.

Die Grafiken, so nennt man solche Zeichnungen, wurden übrigens 1779 von Paul von Stetten in einem Buch veröffentlicht. Er wollte Kinder und Jugendliche neugierig machen, damit sie Werkstätten besuchen und dabei Handwerkerinnen und Handwerker und deren Arbeiten kennen lernen.

So, nun verschwinde ich aber wieder in den Garten, denn ich will unbedingt wissen, wohin die beiden Gärtner die Orangenbäumchen bringen. Wenn du eine Idee hast, über deine Kommentare freue ich mich.

Tschüss

Mäcki vom Mäckingerbachtal

Suchspiel

Kategorie: Mäckis Werkstatt

Schlagworte: Suchspiel · Mäcki · Garten · Jugend · von Stetten